ūüŹ†¬†¬†¬†2023/24¬† ¬†2022/23¬† ¬†2021/22¬† 1a |¬†Rb | 2a |¬†2b¬†| 3a | 3b | 4a | 4b



"Es ist ok, etwas nicht zu können. Aber es ist nicht ok,

es nicht zu versuchen." 


‚Ė≤¬†Wenn¬†Frido¬†um

die Ecke wedelt 

Zum Welttierschutztag beschäftigten wir uns mit einem unserer Lieblingstiere, dem Hund. Um richtige Expertinnen und Experten zu werden, besuchte uns Frido mit seinem Frauchen.

 

Das war ganz sch√∂n aufregend! Wir erfuhren sehr viel dar√ľber, was ein Hund alles braucht und wie man sich vor allem bei fremden Hunden richtig verh√§lt.

 

Frido¬†zeigte¬†stolz¬†seine Kunstst√ľcke und wurde von uns mit einigen Leckerlies belohnt. Das Tollste war aber, ihn zu streicheln und das genoss der kleine Hund sichtlich.¬†¬†

‚Ėľ¬†Gartenzwergetour

im Schlosspark

Mit einem Rundgang durch den Park von Schloss Eggenberg wollten wir unseren Blick auf die Pflanzen- und Tierwelt des Parks schärfen.

 

Also setzten wir uns kurzerhand Zwergenm√ľtzen¬†auf und nahmen gro√üe Lupen in die Hand. Damit machten wir uns auf den Weg und begegneten M√§rchenhaftem, das zum Raten und Mittun anregte.¬†

‚Ė≤¬†Alles¬†w√§chst

Im Kindermuseum¬†FRida&FreD¬†ist der Fr√ľhling eingekehrt.¬†Eine aufregende Reise quer durch¬īs Gem√ľsebeet und den Obstgarten kann beginnen:¬†

 

Zusammen mit der 2a erlebten wir spielerisch die wunderbare Vielfalt der Natur. Wir stellen erstaunt fest, was die Natur alles zu bieten hat.

 

Nach diesem Vormittag sind wir  richtige Gartenprofis geworden!

‚Ėľ Eislaufen¬†2.0¬†

Weil unser letzter Eislauf-Ausflug so gelungen war, beschlossen wir, mit unseren Freundinnen und Freunden aus der 2B Klasse einen weiteren Vormittag auf dem Eis zu verbringen.

 

Unsere Fortschritte waren sofort sichtbar, denn wir konnten uns alle schon viel besser als das letzte Mal bewegen. Und wenn wir doch mal auf den Popo fielen, mussten wir auch richtig lachen.

‚Ė≤¬†Wie wir K√ľrbisse

zum Leuchten brachten:

In orangefarbigem Licht leuchteten K√ľrbisgesichter beim heurigen Laternenfest. Auch wenn keine Eltern da sein durften freuten wir uns, unsere selbstgebastelten K√ľrbisse aus Pappmach√© zum Leuchten zu bringen.

‚Ėľ Osterk√ľken

aus Zeitungspapier 

Eine Zeitung kann man nicht nur lesen, wir k√∂nnen damit auch basteln. Wie? Ganz einfach: Aus alten Zeitungen haben wir zuerst vorsichtig die K√∂rperform von H√ľhnern herausgerissen und auf gr√ľn bemaltes Papier geklebt.

 

Das sah erst einmal komisch aus. Aber mit dazu gemalten Beinen¬†und Schn√§beln sowie aufgeklebten "Wackelaugen" konnte jeder unsere¬†Osterk√ľken gleich erkennen!¬†

‚Ė≤¬†Natur erleben

Was f√ľr ein aufregender Tag im Naturerlebnispark in Mixnitz: Guide Alexander zeigte uns Lebensr√§ume der Tiere was sie gerne fressen. Im nachgestellten Fuchsbau f√ľhlten wir uns fast so wohl wie echte F√ľchse!

 

Wir wanderten auf den kleinen Berg, entdeckten Tiere und Pflanzen und schrieben uns ins Gipfelbuch ein. Wir spielten im Wald und stellten unsere Geschicklichkeit beim Stelzengehen und Balancieren unter Beweis.

 

Dann waren wir m√ľde aber voller gro√üartiger Eindr√ľcke!

‚Ėľ¬†Wer waren denn

die ersten Menschen?

Vor 3 Millionen Jahren haben die ersten Menschen die Erde bewohnt. Sie verwendeten keine Werkzeuge sondern nur Steine. Deshalb nennt man diese Zeit auch die Steinzeit.

 

Die Menschen damals haben in Höhlen gewöhnt. Die Wände dieser Höhlen haben sie bemalt, was man heute noch bestaunen kann. Unsere Höhlenmalereien sind zwar nicht so alt aber trotzdem schön geworden!

‚Ė≤‚Ėľ¬†2. Platz beim
Kinderrechtepreis

Bei der Gala der Kinderrechte wurde heuer zum 17. Mal¬†‚ÄěTrauDi! ‚Äď Der Steirische Kinderrechtepreis‚Äú verliehen. Und wir haben mit unserem Projekt den¬†2. Platz gewonnen!¬†